1. Weihnachtsmärkte in Deutschland
  2. Thüringen
  3. Weihnachtsmarkt in Erfurt

Weihnachtsmarkt in Erfurt

Stand 24.11.2021: Auf Grund des Weihnachtsmarktverbotes der thüringischen Landesregierung bleibt der Weihnachtsmarkt vorerst geschlossen. Erfurt prüft derzeit juristische Schritte gegen diese entscheidung.
Stand 10.11.2021: Auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt gelten 2021 die 2G-Regelungen für den Domplatz, nach welcher lediglich Geimpften und Genesenen der Aufenthalt gestattet ist. Gleichgestellt mit diesem Personenkreis sind Kinder bis 6 Jahre bzw. bis zum Schuleintritt sowie alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahren, die nachweislich an den regelmäßigen Schultestungen teilnehmen. Die gleiche Regelung gilt auch für die Händler und Schausteller. Der Domplatz wird aus diesem Grund eingezäunt, der Zutritt kontrolliert.

Pressemitteilung zum Erfurter Weihnachtsmarkt 2021

Bereits im Oktober hat sich die Stadt für das Optionsmodell 2G (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene) auf dem Domplatz entschieden und sieht sich angesichts der steigenden Infektionszahlen darin bestätigt. „Damals waren wir die Einzigen, die 2G machen wollten. Jetzt werden es fast alle deutschen Weihnachtsmärkte so machen. Das zeigt, wie richtig unser Gesundheitsamt lag“, sagte Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Höhere Kosten im sechsstelligen Bereich, die aufgrund der verstärkten Sicherheitsmaßnahmen und -kontrollen notwendig sind, würde die Stadtverwaltung stemmen. Eine Absage des Weihnachtsmarktes sei in diesem Jahr keine Option gewesen, so der OB, trotz der heutigen Inzidenz von über 500. „Wir können nicht 70 Prozent Geimpfte dafür bestrafen, dass eine Minderheit der Meinung ist, sich nicht impfen zu lassen und das Corona-Virus zu verharmlosen“, sagte er.
Das beschlossene 2G-Modell gilt für den eingezäunten Domplatz, auf dem beispielsweise das Riesenrad und die Ökobackstube zu finden sind. Auch sogenannte „Sortimente zum Verweilen“, also kulinarische Leckereien oder Glühweinstände, werden hier angeboten. Es wird vier Einlassstellen geben. Zu den Stoßzeiten können hier Besuchende durch bis zu 30 Schleusen auf den Platz gelangen. An diesen Punkten wird der 2G-Nachweis kontrolliert. Kinder unter sechs Jahren sowie Schüler und Jugendliche, die regelmäßig an den Schultestungen teilnehmen, sind mit 2G gleichgestellt. Schüler aus anderen Bundesländern müssen den jeweils ihrer gültigen Landesverordnung entsprechenden Nachweis zeigen. Zusätzlich sollen für diese Personengruppe noch Testangebote zur Verfügung stehen. Durch 2G müssen die Besucher auf dem Festplatz keine Masken tragen und keine Mindestabstände einhalten. Insgesamt können 10.000 Besucher gleichzeitig in den abgesperrten Bereich.
Auch wer nicht geimpft oder genesen ist, kann weihnachtliches Flair in der Stadt erleben, allerdings keinen Glühwein trinken. „Wie gewohnt zieht sich ein weihnachtliches Band von Anger über Schlösserbrücke zum Fischmarkt. Hier laden zahlreiche Verkaufsstände zum Bummeln ein“, beschreibt Sven Kaestner, Erfurts Marktleiter, die Situation. Da in diesen Bereichen eher flaniert und eingekauft wird, gäbe es hierfür keine Zugangsbeschränkung. Es sind allerdings die zu diesem Zeitpunkt gültigen Verordnungen und Hygienemaßnahmen zu beachten. Eine Maskenpflicht an den Ständen ist wahrscheinlich.
Um allen Erfurtern lieb gewonnene Gewohnheiten zu ermöglichen, wird der Märchenwald in diesem Jahr auf dem Wenigemarkt aufgebaut. So kann er von allen Interessierten besucht werden. Auch die Pyramide zieht vom Domplatz auf den Benediktsplatz.
Insgesamt nehmen ca. 130 Stände am diesjährigen Weihnachtsmarkt teil, 119 davon stehen auf dem Domplatz. Der Weihnachtsmarkt wird am 23. November eröffnet. Er endet nach 30 Tagen, am 22. Dezember. Damit wird der 171. einer der längsten Weihnachtsmärkte in Erfurt überhaupt. Zusätzlich zum von der Stadtverwaltung organisierten Markttreiben wird es auch private Weihnachtsmärkte geben. Im Moment ist es noch unklar, wie viele genau mitmachen werden. Laut Marktleiter Sven Kaestner gibt es derzeitig Anmeldungen für den Domgarten, die Krämerbrücke, den Predigerhof und den Petersberg. Bis auf einen Betreiber würden diese privaten Märkte ebenfalls nach der 2G-Regel agieren. Nun ein Betreiber plane 3Gplus, bei dem auch ein aktueller PCR-Test zum Zugang berechtigt.

In der Landeshauptstadt Thüringens erwartet sie in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbindeschau, deren Thema jährlich wechselt, in Erfurt. Der reizvolle historische Stadtkern mit seinen Patrizierhäusern und den rekonstruierten Fachwerkhäusern bieten den richtigen Hintergrund für dieses weihnachtliche Event. Die ganze Stadt liegt im festlichen Lichterglanz und die Wahrzeichen Erfurts, Severikirche und Mariendorn sind in ein warmes Licht gehüllt. Die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser der Innenstadt haben ihren festlichen Adventsschmuck angelegt und laden sie ein die letzten Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Wer dem Einkaufsstress entfliehen möchte kann sich ja in der Zeit die aus dem 13. Jahrhundert stammende, aus Stein gebaute Krämerbrücke anschauen. Sie ist mit 120 m Länge und 32 Häusern bebaut die längste bewohnte Brückenstraße Europas. Ein imposantes Bauwerk, was bei ihnen bleibende Eindrücke hinterlassen wird. Auch eine Besichtigungstour durch die historische Altstadt in ihrem weihnachtlichen Glanz könnte lohnenswert sein. Als besondere Attraktion auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt finden sie die Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten, lebensgroßen Figuren, sowie die 12 Meter hohe original erzgebirgische Weihnachtspyramide. Sie sollten auf jeden Fall den riesigen Adventskranz auf den Domstufen gesehen haben, der von der Geburt Christi kündet, dem eigentlichen Grund für das Weihnachtsfest. In den 200 liebvoll geschmückten Verkaufsbuden, die vom Domplatz über den Fischmarkt bis zum Anger im festlichen Glanz erstrahlen bekommen sie bestimmt noch das letzte Geschenk zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Aber auch kulinarisches können die Besucher hier ergattern. So gibt es die berühmten Erfurter Schnittchen, genauso wie die echte Thüringer Bratwurst, für Kenner ein Leckerbissen. Im Angebot der zahlreichen Händler finden sie außerdem, Töpferwaren, Christbaumschmuck, Blaudrucktextilien und vieles mehr. Eine Attraktion der besonderen Art werden auf jeden Fall die szenisch hervorragend gestalteten Märchen der Erfurter Künstler Hannelore Reichenbach und Kurt Buchspieß, die ihre künstlerische Fertigkeit im zauberhaften Märchenwald auf dem Domplatz präsentieren. Natürlich dürfen Karussells und Riesenrad nicht fehlen. Wer selbst beim backen mit Hand anlegen will sollte die Ökobackstube aufsuchen und seine Kunst ausprobieren. Wertvolle Tipps gibt`s obendrein. Ein weihnachtliches Fest für die ganze Familie. (© FuM)




Informationen

Datum1
abgesagt
Ort
Innenstadt (Domplatz, Fischmarkt, Schlösserbrücke, Anger)
99094 Erfurt
Öffnungszeiten
Domplatz:
Eröffnungstag von 10 bis 21 Uhr
Sonntag bis Mittwoch von 10 bis 20 Uhr
Donnerstag von 10 bis 21 Uhr
Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr
Fischmarkt, Schlösserbrücke, Anger:
täglich von 10 bis 20 Uhr
mehr Informationen
weihnachtsmarkt.erfurt.de
Infopaket Radfernweg Thüringer StädteketteInfopaket Radfernweg Thüringer Städtekette

Der Radfernweg Thüringer Städtekette verbindet sieben der schönsten Thüringer Städte und führt Kulturinteressierte und Tourenradler durch landschaftlich reizvolle Gegenden. Als Teil der D4-Route ist er an das deutschlandweite Fernradwegenetz angebunden. Auf ca. 230 km quer durch Thüringen bieten sich immer wieder historische Innenstädte, bekannte Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights als Etappenziele an. Der Radwanderer kann auf den Spuren von Luther, Goethe, Schiller, Bach, Liszt und des Bauhauses wandeln. Alle Städte entlang des Radfernweges – Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera und Altenburg – sind an das Streckennetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Auch Teilabschnitte des Radfernweges können somit unkompliziert abgefahren und kombiniert werden.

kostenlosen Katalog anfordern

Sie möchten in Erfurt übernachten, Urlaub machen oder Freunde und Familie besuchen? Hier finden Sie Hotels in Erfurt.

jetzt Hotel finden

Mehr erleben in Erfurt! Hier finden Sie Tickets, Konzertkarten und Eintrittskarten für Konzerte, Shows & Musicals in Erfurt und Umgebung!

jetzt Events in und um Erfurt finden

Weihnachtsmarkt in Erfurt auf der Karte

Klicken Sie hier, um Weihnachtsmarkt in Erfurt auf der Karte anzuzeigen.


Mit "Weihnachtsmarkt in Erfurt" verknüpfte Artikel

Feste & Märkte in der Nähe von Erfurt

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Dort finden Sie viele weitere Feste & Märkte in der Nähe von Erfurt.



Städte in der Nähe von Erfurt

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Weitere Städte in der Nähe von Erfurt finden Sie hier. Die angegebene Entfernung entspricht etwa der Luftlinie zwischen den Städten.



1 Bitte beachten Sie, dass alle Termine auf Weihnachtsmärkte in Deutschland sorgfältig recherchiert wurden. Dennoch können sich Termine verschieben oder Fehler einschleichen. Wir übernehmen daher für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters bzw. der jeweiligen Stadt eingeholt werden - dazu verlinken wir bei jedem Veranstaltungseintrag auch eine weitere Webseite. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.

Copyright © Feste & Märkte 2008 - 2022